ESSEN & ERLEBEN

IM ODERBRUCH

Rathsdorf 21

16269 Wriezen

AKTUELLES

OSTERSUPPE

Neun-Kräuter-Suppe

Sie brauchen:

2 Möhren,  2 Zwiebeln,  1  Knoblauchzehe.  1 Stange Sellerie, 1 Scheibe Knollenfenchel,  1 Scheibe Ingwer,  3 frische Champignons, Butterschmalz, ca. 1 l Gemüsebrühe , 1 Becher frische Sahne (200 ml), 50 g Dinkel-Vollkornmehl, Salz, Pfeffer, Chili, Muskat, Kurkuma und Kräuter

 

So geht's:

Das Gemüse waschen und klein schneiden, dann mit Butterschmalz in einem relativ großen Topf kurz anrösten (es darf keine Farbe annehmen). Danach das Gemüse mit Gemüsebrühe auffüllen (das Gemüse sollte danach von der Brühe bedeckt sein) und langsam ca. 15 Minuten weichkochen. Gemüsebrühe entweder selbst kochen, fertig im Glas kaufen oder notfalls mit Gemüsebrühe-Pulver herstellen.

Ist das Gemüse weich, dann pürieren Sie den gesamten Topfinhalt. Anschließend geben Sie einen Becher Sahne dazu und schmecken mit Salz, Pfeffer, Chili und Muskat ab. Etwas Kurkuma hilft, der Suppe eine angenehme Farbe zu geben. Zum Schluss das Dinkel-Vollkornmehl in etwas kaltem Wasser einrühren, die Flüssigkeit zum Binden in die Grundsuppe geben und diese ein letztes Mal aufkochen lassen.

Nun können Sie die Grundsuppe bis zum Anrichten beiseite stellen und vor dem Anrichten erneut erwärmen (dabei möglichst nicht aufkochen lassen).

Erst kurz vor dem Anrichten geben sie frische Kräuter in die Suppe. Für die Ostersuppe sollten es neun frisch gepflückte Kräuter sein.

Es eignen sich:  Giersch, Brennessel, Scharfgarbe, Brunnenkresse, Löwenzahn, Bärlauch, Kerbel, Dill, Petersilie, Schnittlauch, Bibernelle, Wiesenlabkraut, Sauerampfer, Sauerklee, Tripmadam, Gänseblümchen, Knoblauchrauke, Rauke, Liebstöckel, Wegwarte, Gundermann, Thymian oder Salbei …

Fertig.

 

Zurück zu REZePTE

 

Frische Kräuter in der Suppe schmecken gut und sorgen für einen Vitaminschub im Frühling …

 

 

 

 

 



 

ca. 1 h

ca. 1,5 h


Zeitaufwand

 

Kräuter sammeln und/oder
Gemüse und Zutaten kaufen

Gemüse und Kräuter vorbereiten,
Suppe kochen und anrichten

Tipp: Kochen Sie etwas mehr
von der Grundsuppe, sie lässt
sich einfrieren und bei Bedarf
mit frischen Kräutern anrichten