ESSEN & ERLEBEN

IM ODERBRUCH

Rathsdorf 21

16269 Wriezen

AKTUELLES

 

Reinigung

Putzmittel aus dem Küchenschrank

 

Auf viele Putzmittel können Sie verzichten. In der Küche finden Sie fast alles, was Sie brauchen:

 

Statt Allzweckreiniger: 
Etwas Essig oder Essigessenz, Zitronensäure sowie Natron oder Backpulver mischen und ins Putzwasser geben.

Statt Glasreiniger:
Mixen Sie Essig und Wasser 1:1 und geben sie das Gemisch in eine Sprühflasche.

Statt Fensterreiniger:
Warmes Wasser. Gegen Putzstreifen hilft ein Schuss Essig oder Essigessenz im Wasser und eine Prise Salz. Fett und Nikotin lösen die Gerbstoffe von starkem Schwarzem Tee (2-3 Beutel pro Tasse) und etwas Zitronensäure im Putzwasser.

Statt Fettreiniger:
Backpulver oder Soda mit Wasser mischen, auf die Fläche geben, einwirken lassen und dann abwischen. Starke Ablagerungen zuvor mit etwas Speise-Öl aufweichen.

Statt Abflussreiniger:
Vier Esslöffel Backpulver, Natron oder Soda in den Abfluss geben und eine halbe Tasse Essigessenz nachgießen. Dann einwirken lassen bis das Blubbern aufhört und mit heißem Wasser nachspülen.

Statt Backofen- und Kochfeldreiniger:
Backpulver oder Natron mit Wasser zur Paste mischen, aufgeben, einwirken lassen (in schweren Fällen über Nacht) und abwischen.

Statt Scheuermilch:
Etwas Speisesalz auf den feuchten Lappen geben.

Statt Kalkreiniger:
Die Ablagerungen in Essig oder Zitronensäure eine Weile einweichen und dann putzen. Über Duschköpfe oder Wasserhähne stülpen Sie damit gefüllte Müll- oder Plastikbeutel, Luftballons oder auch ein Kondom. Abnehmbare Kleinteile (Wasserhahn) lassen sich in Essig- oder Zitronensäure-Wasser auskochen. Durch die Kaffeemaschine lassen Sie Zitronensäure laufen, die zusätzlich fettlösend wirkt. Je wärmer die Flüssigkeit, umso leichter löst sich der Kalk.

Statt Bad- und WC-Reiniger:
Wanne, Waschbecken und WC anfeuchten, Backpulver aufstreuen, eine halbe Stunde einwirken lassen, dann putzen und abspülen.

Statt Fliesenreiniger:
Warmes Wasser mit einem guten Schuss Essig oder  Zitronensäure einwirken lassen und gut abspülen. Nachwischen mit ein paar Tropfen Spülmittel oder – besser – etwas Shampoo im Spülwasser. Shampoo enthält rückfettende Substanzen, die auch den Fliesen gut tun.

Statt Fugenreiniger:
Backpulver oder Natron mit Wasser zu einer Paste mischen, mit einer Zahnbürste auf die Fugen schmieren, einwirken lassen und abwischen.

Statt Polster- und Teppichreiniger:
Natron aufstreuen, über Nacht einwirken lassen und dann absaugen.

Statt Möbelpolitur und Parkettpflegemittel:
Den Saft von 4 Orangen und die Schale (kleine Stücke) in 200 ml (preiswertes) Olivenöl geben, mindestens 8 Tage ziehen lassen und dann durch ein Sieb geben. Zum Wischen einen Schuss davon ins Wasser geben, als Politur nur sehr wenig Wasser untermischen. Das Wasser lässt das Holz quellen und verschließt so die Poren, das Öl pflegt und die Gerbstoffe der Orangenschale reinigen, die ätherischen Öle duften.

 

Zurück ZU Tipps & tricks

 

Mit Zitronensäure, Essig, Backpulver, Soda, Natron, Öl und Tee bekommen Sie das meiste sauber.