ESSEN & ERLEBEN

IM ODERBRUCH

Rathsdorf 21

16269 Wriezen

AKTUELLES

 

SEKT aufbewahren

Der Trick mit dem Sektkorken

 

Für halbvolle Sektflaschen gibt es zwei Möglichkeiten: austrinken oder aufheben. Austrinken – ist klar. Doch wie verschließt man eine Sektflasche am praktischsten?

Bei einem Plastik-Korken ist das ganz einfach:

Unten ist er abgerundet, innen hohl und oben hat er eine meist rote oder schwarze Einlage. Nehmen Sie ein Messer und schneiden Sie unten etwa Millimeter vom Korken ab, so dass die Rundung weg ist. Dann schnippen Sie die farbige Kappe oben heraus. Sie können jetzt durch den Korken sehen. So lässt sich der Korken nun leicht wieder in die Flasche drücken. Dann die bunte Kappe wieder in den Korken stöpseln – die Flasche ist verschlossen. Wenn Sie die Flasche wieder öffnen wollen, reicht es, die bunte Kappe abzuheben und dann einfach durch den Korken auszugießen.

Bei echten Kork-Korken klappt das so natürlich nicht. Hier ist es am besten, die Flasche auszutrinken statt aufzuheben …

 

Zurück ZU Tipps & tricks

 

Die rote Kappe entpuppt sich als praktische Sache